DSpace About DSpace Software
 

DSpace at ICSY >
ICSY - Integrated Communication Systems Lab >
02: Reports / Berichte >

Please use this identifier to cite or link to this item: http://dspace.icsy.de/handle/123456789/214

Title: AAI-Prototyp für die D-Grid Infrastruktur
Authors: Piger, Stefan
Grimm, Christian
Götze, Joachim
Hillenbrand, Markus
Glowka, Jürgen
Dussa, Tobias
Foest, Gerti
Keywords: DGI
AAI
Issue Date: 20-Jun-2007
Abstract: Das Projekt D-Grid strebt an, eine nachhaltige Grid-Infrastruktur für die deutsche Wissenschaft aufzubauen. Unterstützt wurde das D-Grid Projekt in diesem Bestreben im Herbst 2006 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch eine finanzielle Förderung („Sonderinvestitionen“) in Höhe von 5,3 M€. Diese Förderung sollte zum Aufbau einer Grid-Infrastruktur genutzt werden, die allen D-Grid Communities gleichermaßen zugänglich ist und perspektivisch den Kern einer deutschen eScience-Infrastruktur bildet. Die Mittel für die D-Grid Infrastruktur wurden auf acht Kernstandorte, sowie 17 kleinere Partner verteilt, die sich damit zum Betrieb von Grid-Ressourcen für das D-Grid verpflichteten. Die Kernstandorte sollten die erhaltenen Mittel je zur Hälfte zur Investition in Rechen- und Speicherressourcen nutzen. Den kleineren Partner wurden keine derartigen Verpflichtungen auferlegt. Weitere Institutionen können eigene Ressourcen in die gemeinsame Infrastruktur einbringen. Aus den Fördermitteln des BMBF wurden im Wesentlichen Rechencluster mit X86_64 kompatibler Architektur, sowie Speicherressourcen auf Basis von RAID-Systemen oder Tape-Bibliotheken beschafft. Ein wichtiges Ziel der D-Grid Infrastruktur ist es, alle drei in den D-Grid Communities verwendeten Grid-Middlewares zu unterstützen. Jeder Kernstandort muss daher für die Rechenressourcen den Zugang über das Globus Toolkit Version 4, die gLite Middleware Version 3, sowie über UNICORE 5 ermöglichen. Speicherressourcen sind entweder über ein gLite Storage Element mit einem dCache-SRM-Interface oder über OGSA-DAI anzubinden. Das D-Grid Integrationsprojekt (DGI) hat für die Unterstützung der drei Middlewares, sowie der Speicherdienste eine Referenzarchitektur (vergl. Abbildung 1) definiert. Um das Einbringen von Ressourcen in die D-Grid Infrastruktur zu erleichtern, wurden Anleitungen für die Referenzinstallationen ebenfalls durch das DGI erstellt. Die übergeordneten Ziele der AAI für die D-Grid Infrastruktur liegen in der Unterstützung der drei Grid-Middlewares, sowie der Berechtigung zur Nutzung der gesamten Infrastruktur nach einmaliger Anmeldung durch die Nutzer. Jeder D-Grid Nutzer soll somit in der Lage sein, alle drei Middlewares zu verwenden. Das Ziel des vorliegenden Berichts ist es, den Stand der aktuellen Architektur und Implementierung der Authentifizierungs- und Autorisierungsinfrastruktur im D-Grid zu vermitteln. Es wird angestrebt, Administratoren das Einbringen von zusätzlichen Ressourcen in die Infrastruktur sowie neuen Nutzern des D-Grid den Einstieg zu erleichtern. Am Ende des Berichts wird ein Ausblick über angestrebte Erweiterungen der AAI gegeben.
URI: http://dspace.icsy.de/handle/123456789/214
Appears in Collections:02: Reports / Berichte

Files in This Item:

File Description SizeFormat
AAI_Prototyp_v10c.doc893 kBMicrosoft WordView/Open

Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

 

Valid XHTML 1.0! DSpace Software Copyright © 2002-2007 MIT and Hewlett-Packard - Feedback